Der Schule ist ein Hort (ergänzende Betreuung) zugeordnet, in dem die angemeldeten Schüler*innen je nach bezahltem Zeitmodul zwischen 6.00 Uhr und 18.00 Uhr von erfahrenen Erzieher*innen angeleitet werden Hausaufgaben zu erledigen, gemeinsam zu spielen, zu lernen und miteinander respektvoll umzugehen, Dinge pfleglich zu behandeln und an Projekten teilzunehmen.  Es gibt eine koordinierende Erzieherin. Der Hort verfügt über ein Büro, drei kleine Speiseräume und eine kleine Turnhalle. Alle Kinder bekommen ein warmes Essen. Eine Küche befindet sich auf der Hortetage. Der Hort arbeitet "offen", aber auch aus Platzmangel mit festen Gruppen im Schulgebäude. Die Räume des Hortes werden als Funktionsräume genutzt: Kicker- und Bauraum, Puppenraum, Hausaufgabenzimmer, Atelier, Keller mit Werkbank und Ruheraum. Der Schwerpunkt der Hortarbeit liegt bei den Hausaufgaben. Weitere Angebote sind: Ferienbetreuung, Hortreisen, Leseabende und -nächte, Fußball, Training im Verkehrsgarten, Werken, Töpfern, Schwimmen, Basteln, Ausflüge, Feiern von Kindergeburtstagen, Projektarbeit unter Einbeziehung der Jahreszeiten, "Leseoma" und Computer. Aus diesen Angeboten können die Schüler täglich abwechselnd ihre Freizeit gestalten. Alle Erzieher*innen stehen für Elterngespräche oder Erziehungshilfen zur Verfügung. Für die Ferienbetreuung besteht eine Kooperation mit zwei weiteren Grundschulen aus der näheren Umgebung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.